Einen Sinn schaffen
oder einfach mit
eine neue Produktfamilie.

Zusammenfassung der SWISS SENSE PRODUCT FAMILY

Bei der Entwicklung dieser neuen Mobilteile für die Betten von Schweizer Sinn, hat Geltungsbereich arbeitete zunächst mit Swiss Sense an der Klärung der gewünschten Markenidentität. Erkenntnisse aus der Visuelle Markensprache (VBL) Forschung wurde klar, dass 'in Bescheidenheit auffallen'musste ein wichtiges Merkmal des neuen Mobilteils werden. Neben der Hardware entwickelte Scope auch die vollständige Interaktion des Benutzers mit dem Mobilteil für die gesamte Palette von Mobilteilen, beispielsweise durch Auswahl des Displays und der Software und Entwicklung eines „pixelgenauen Designs“.

VBL WERKZEUG

Umfang begann mit einem interaktiver Prozess um herauszufinden, welche Aussehen Swiss Sense suchte nach dem neuen Mobilteil. Online nutzen VBL-Werkzeug Die Wünsche von Swiss Sense wurden interaktiv konkretisiert. Das hat gut geklappt, wie Eugène van den Bosch im Auftrag der Klient ausgedrückt; ""Obwohl es etwas gewöhnungsbedürftig war, hat uns Scopes Arbeitsweise Einblick in das gegeben, wonach wir eigentlich gesucht haben. Wir hatten bereits so viele Annahmen für das Mobilteil im Sinn, aber wir waren uns dessen nicht bewusst. Infolgedessen sind die Skizzen und das Endprodukt wirklich unsere eigenen geworden. “

konsistent Markenerfahrung

Nach der Anwendung des VBL-Tools suchte Scope nach einer konkreten Übersetzung in Produkteigenschaften von In Bescheidenheit auffallen, ein wichtiges Merkmal des neuen Mobilteils für Swiss Sense. Durch die Entwicklung eines Mobilteils, das stolz ist, wie eine Statue und doch mit einem anmutigen Einfachheit kann auf dem Nachttisch stehen, hat dieses Produkt das gewünschte Aussehen.

Scope entwickelte eine komplette Mobilteilsammlung: mit Akkus und festem Ladekabel. Konsequent sein Markenerfahrung Erhältlich für Betten aus verschiedenen Produktkategorien - Luxus und weniger Luxus - haben wir für alle Betten nahezu gleiche Mobilteile entwickelt.

Intelligente Art der Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit

Dies bedeutete, dass für die schnurgebundene Variante die berücksichtigt werden musste Bestätigung der Schnur zum Mobilteil. Damit kann dieses Mobilteil auch alleine darauf stehen Nachttisch Das Kabel ist geschickt in die Unterseite des Mobilteils integriert.

GUI integriert und Displayauswahl

Scope Design in die Mobilteile für die Swiss Sense Betten integriert Grafische Benutzeroberfläche (GUI). Die Wahl des Anzeigetyps war dabei entscheidend und die erste Herausforderung.

Zunächst a Farbbildschirm als den Erwartungen der Verbraucher gerecht. Schließlich werden Smartphones seit Jahren nicht mehr mit Schwarzweißdisplays verkauft. Durch sorgfältige Analyse der Nachteile eines Farbdisplays (schnell nicht mehr verfügbar und teuer) entschied sich Scope für die Erstellung eines monochrome Anzeige in das Design integrieren. Das Schwarz-Weiß-Display ist maßgeschneidert für Swiss Sense. Auf diese Weise haben wir mit minimalen Ressourcen maximale Wirkung in Bezug auf Aussehen und Qualität erzielt.

InteraktionDesign

Nach der Auswahl der Komponente haben wir eine umfassende entwickelt schematische Übersicht für die vollständige Interaktion mit dem Mobilteil. Dies überbrückte die Lücke zwischen den gewünschten Möglichkeiten in der Software und der Hardware der von Scope entwickelten Mobilteile. Anschließend haben wir den kompletten Betrieb und die Funktionalität der Mobilteile ausgearbeitet und die Auswahl der Bett- und Massagemodi integriert. Auf dieser Basis konnten wir effektiv mit dem arbeiten Software-Programmierer Besprechen Sie die Software, die in die Mobilteile integriert werden soll.

Pixel perfekt Design

Scope war sich der etwas eingeschränkteren Möglichkeiten der Textdarstellung in einer monochromen Anzeige bewusst. Deshalb haben wir viel Wert darauf gelegt, eine zu erstellen Pixel perfektes Design. Auf diese Weise haben wir mit minimalen Mitteln die optimale Anzeige von Text und Bildern in der Anzeige erreicht.